Elektro Dahms GmbH

Direkter Draht: 0211 970 300

UNSERE HISTORIE

Es war einmal...

 

1966 - 1980

Am 18.11.1966 legte Wolfgang Dahms den Grundstock zur heutigen Firma, der Elektro Dahms GmbH: Nach der Eintragung in die Handwerksrolle der Handwerkskammer zu Düsseldorf als Elektro-Installateur-Betrieb wurde die Geschäftstätigkeit zunächst als Einzelfirma "Wolfgang Dahms, Elektro-Installationen" am 01.12.1966 mit Werkstatt und Sitz in Düsseldorf, Ackerstr. 18 gestartet.

Die Werkstatt wurde dort in einem ehemaligen Kohlenkeller im Hinterhof eines vormals ansässigen Kohlenhändlers mit unverputzten kahlen Wänden untergebracht und mit einer provisorischen Werkbank und einem Regal ausgestattet. Die zur Gewerbeanmeldung erforderlichen Werkzeuge und Prüfgeräte wurden gebraucht erworben.

Da mit dem zur Verfügung stehenden Kraftfahrzeug - einem DKW - keine Nachtstromspeicher-Öfen transportiert werden konnten (die Installation dieser schweren Heizgeräte machten die ersten Aufträge aus), mußte man eine wirklich große Investition angehen. Allerdings fehlten, nachdem alle verfügbaren finanziellen Mittel zusammengetragen waren, zum Ankauf eines anderen gebrauchten Fahrzeugs genau 13 Pfennig, die geliehen werden mussten und die ersten Schulden ausmachten.

Es war keine gute Zeit für einen Anfang! In der Bundesrepublik Deutschland herrschte Rezession, jeder hielt sein Geld zurück und es gab kaum Aufträge. Um die ersten Lieferanten-Rechnungen ausgleichen zu können, bevor die Kunden bezahlten, wurde das Gehalt von Erika Dahms zur Vorfinanzierung verwendet. Sie erledigte die kaufmännischen und Verwaltungs-Arbeiten der neu gegründeten Firma und war damals wie auch 40 Jahre später noch immer die zentrale Figur, die im Hintergrund alles zusammenhält.

Durch die gute und zuverlässige Arbeitsleistung als Werbung kamen allmählich immer mehr Aufträge herein, sodaß Ende 1968 ein zusätzlicher Mitarbeiter eingestellt werden konnte. Ein weiterer, der uns bis heute die Treue gehalten hat, folgte 1970: Willi Rügge! Seit über 30 Jahre bei uns pendelt er ohne Führerschein jeden Morgen mit der Bahn von Mönchengladbach nach Düsseldorf - wenn das kein Einsatz ist!

Im Jahre 1975 wurde einer der Mitarbeiter eingestellt, die sicherlich neben unserem Willi Rügge als Urgestein der Firma bezeichnet werden können: Klaus-Peter Jacobi. Als Betriebsleiter gehört er zu den Personen, die nicht nur Verantwortung übernehmen, sondern auch - egal in welcher Situation - mit zupacken können. Alleine deswegen genießt er unter allen Mitarbeitern hohes Ansehen.

In der damaligen Zeit wurden hauptsächlich Reparaturen und kleinere Neuinstallationen im Wohnungsbau sowie die Neuinstallation von Nachtstromspeicher-Öfen ausgeführt. Durch stete Weiterbildung auf den Gebieten der Elektrotechnik und Betriebsführung wurde allerdings das Knowhow erworben, mit neuen technischen Methoden und Innovationen zu expandieren. Neben den konventionellen Arbeiten konnten so auch Aufträge der Elektrotechnik in Industrie und Verwaltung übernommen und ausgeführt werden. 

1981 - 1993

Es ging immer weiter: Nachdem im Jahr 1980 der Rheinturm Düsseldorf gebaut und 1981 in Betrieb genommen wurde führt die Firma Elektro Dahms GmbH seither alle Wartungs-, Reparatur- und Modernisierungs-Arbeiten der Elektro-Technik für dieses höchste Gebäude der Landeshauptstadt aus.

Zudem wurden in einem Auskiesungswerk am Rande von Düsseldorf riesige Schaufelbagger versetzt, wofür die Firma Elektro Dahms GmbH in engster Terminarbeit die Elektro-Technik umbaute und auf den neuesten technischen Stand brachte.

Weitere Kostproben unseres technischen Könnens durften wir bei der Betreuung des Stellwerks der Bahnbetriebe im Düsseldorfer Süden wie auch bei der Neuinstallation von Kompostierungsanlagen und Entsorgungsbetrieben demonstrieren. Die Aufgabengebiete wurden immer vielfältiger, die Herausforderungen immer größer.

Im Laufe der Zeit bot es sich aufgrund der Gesetzeslage in der Bundesrepublik Deutschland an, eine Einzelfirma ab einer bestimmten Größe in eine Gesellschaft umzuwandeln. So wurde ab 01.01.1982 aus der Firma Wolfgang Dahms, Elektro-Installationen die Firma Elektro Dahms GmbH mit Sitz in Düsseldorf, Forststr. 58.

Im Jahr 1983 begann ein junger 17jähriger seine Ausbildung in unseren Reihen: Rolf Derichs. Er war nicht der erste Auszubildende und selbstverständlich auch nicht der letzte, doch im Gegensatz zu allen anderern machte er konsequent seinen Weg während der Lehr- und Gesellenzeit, absolvierte am 25.06.1993 seine Meisterprüfung und ist seit nunmehr 20 Jahren ein fester Bestandteil unseres Teams.

Neben dem Ausbau der eigenen Firma war Wolfgang Dahms stets in die Verbandsarbeit involviert. Sein besonderes Augenmerk galt dabei der Anpassung von Richtlinien und Grundlagen in der Lehrlingsausbildung, immer orientiert an den veränderten Anforderungen, die der Beruf des Elektroinstallateurs mit sich bringt. Im Jahr 1988 wurde Wolfgang Dahms in den Vorstand und 1990 zum stellvertretenden Obermeister der Elektro-Innung gewählt und konnte damit sehr viel bewegen.

Nach der politischen Wende in der Bundesrepublik Deutschland übernahm die Firma Elektro Dahms GmbH auch Aufträge in den neuen Bundesländern, so z. B. mit dem Umbau vorhandener Bausubstanzen in Banken und Industriebetriebe in Sachsen.

Das Jahr 1993 brachte eine Stärkung unseres Daseins als Familienbetrieb: Rüdiger Dahms, der zweitälteste Sohn des Gründers, stieg in die Firma ein und packt als verantwortlicher Monteur seitdem zuverlässig mit an. Daß er als Gehörloser seine Arbeit genauso gut erledigt wie seine Kollegen spricht für die Integrationsfähigkeit des Unternehmens und aller Mitarbeiter.

1994 - 2004

Im Jahre 1994 brach ein großer Kunde aus dem Wohnungsbausektor weg. Um das Überleben der Firma zu sichern bemühte sich die Geschäftsleitung mit Erfolg neue Kunden und somit neue Aufträge zu beschaffen, vornehmlich außerhalb des Wohnungsbaus.

Durch die bereits gut etablierte Ausbildung aller Mitarbeiter war es möglich, Aufträge mit anspruchsvollen Techniken zu übernehmen, die bisher nicht zur Kernkompetenz unserer Firma gehörten: Gebäudemanagement (KNX), speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS), Schwesternruftechnik, Fluchttürsteuerung, ELA-Anlagen, Brandmeldesysteme, usw., die im Laufe der Jahre in unserem Haus neben der konventionellen Elektroinstallation immer mehr in den Blickpunkt rückten.

Trotz dieser Herausforderungen und einer nach wie vor eher unsicherer Auftragslage wagte die Geschäftsleitung den Schritt der größten Investition in der Geschichte der Firma: Der Kauf eines Grundstücks im Düsseldorfer Süden auf der Eichsfelder Strasse und der Bau des Firmengebäudes mit der Hausnummer 6. 

Gleichzeitig gab es im Jahre 1995 weiteren Zuwachs für die Familie innerhalb der Firma Elektro Dahms GmbH: Nach Abschluß der Ausbildung zum Elektroinstallateur, seines Elektrotechnikstudiums an der Fachhochschule Düsseldorf (Fachrichtung Energietechnik) und bestandener Diplomprüfung stieß Andreas Dahms zum Team der Firma dazu und mußte sich in dieser wirtschaftlich sehr schwierigen Zeit direkt mit den Härten des Berufes und im Besonderen mit denen des Handwerks auseinandersetzen. Vielleicht war dies nicht der schlechteste Weg, den Berufseinstieg zu meistern und den Praxisschock verkraften zu müssen.

Glücklicherweise wurde das neue Mitglied wohlwollend im Kreise aller Mitarbeiter aufgenommen und bei seinen Aufgaben bestmöglich unterstützt. Darüber hinaus war ein weiterer glücklicher Umstand die Tatsache, daß Herr Jacobi als Betriebsleiter auf seine sehr ehrliche Art einen guten Draht zum Junior entwickelte. Und das ist eher außergewöhnlich als normal in den Firmen mit einer derartigen Konstellation.

Zudem begann im Jahr 1996 ein weiteres Familienmitglied seine Lehrzeit in unserem Unternehmen: Doreen Feller, mittlerweile verheiratete Walther. Sie ist die Großnichte der Gründer und hat, wie sich im Laufe der Jahre herausstellte, als gewissenhafte, fleißige und hartnäckige Mitarbeiterin im Büro die gleichen Charaktereigenschaften wie Ihre "Lehrherrin". Nicht die schlechtesten Voraussetzungen in diesem Beruf.

2005 - Heute

Als sehr flexibel arbeitende Firma in und um Düsseldorf bekannt - sowohl in technischer wie in kaufmännischer Hinsicht - , kamen zu den Arbeiten in Senioren- und Pflegeheimen weitere Aufträge aus unterschiedlichsten Bereichen, darunter z. B. Industrieproduktionen, Laborbereiche in Universitäten, Fernsehsender, Handwerkerhöfe und viele andere mehr. 

Doch trotz aller Herausforderungen, die wir für die unterschiedlichsten Kunden bewältigen durften, war die gesamtwirtschaftliche Situation in Deutschland alles andere als rosig und bescherte insbesondere der Bauwirtschaft über Jahre hinweg sinkende Umsatzzahlen -mit der Folge, noch mehr um die Aufträge kämpfen zu müssen.

Als wichtigstes Argument für eine Vergabe von Leistungen an unsere Firma konnten wir seit jeher mit unserem umfassenden Service bei Auftraggebern punkten. Häufig war genau das ausschlaggebend. Mit einem Diplom-Ingenieur und dem Know-how zweier Meister sowie etlichen Jahrzehnten Praxiserfahrung in den eigenen Reihen waren und sind wir in der Lage, von der Planung einer Baumaßnahme über die Ausführung bis zur Fertigstellung und einer anschließenden möglichen Wartung der elektrischen Anlage alles aus einer Hand anbieten zu können. Unsere Kunden wissen das an unserem Familienunternehmen zu schätzen.

Apropos Familienunternehmen: Im Jahr 2005 stieg mit dem jüngsten Sproß Christian ein weiterer Sohn des Firmengründers in den elterlichen Betrieb ein und ergänzte das Team als Elektromechaniker um einen Berufszweig, der in den bisherigen annähernd 40 Jahren noch nicht vertreten war. Das auch er gehörlos ist, spielt wie bei seinem Bruder Rüdiger keine Rolle.

Die Integration unterschiedlichster Typen (die manchmal eben auch Familienmitglieder sind) ist wie die stetige technische Entwicklung ein typisches Merkmal des Unternehmens und zieht sich wie ein roter Faden durch unsere über 40jährige Geschichte.

Mittlerweile zählen weitere Industrieunternehmen, eine Brauerei, mehrere Biotechnikunternehmen, zwei große Filialketten, ein Modeproduzent sowie Krankenhäuser, Telekommunikationsunternehmen, Versicherungen, Unternehmensberater, Anwaltskanzleien und Großinvestoren zu unserem Kundenkreis.

Das Bestreben aller Mitarbeiter unseres Teams ist es, den Markt genau zu beobachten und die neuesten Techniken möglichst frühzeitig kennenzulernen. Nur so ist es möglich, Aufträge zu erhalten und diese zur Zufriedenheit der Kunden auszuführen.

Eines wurde bei dieser Entwicklung nie aus den Augen verloren: Unabhängig von der eingesetzten Technik, der Größe der Anlage und der Komplexität des Systems - Privatkunden wurden stets mit dem gleichen Höchstmaß an Service bedient wie große Gewerbekunden, denn jeder Kunde hat seinen ganz besonderen Stellenwert bei uns!

Für die Firma Elektro Dahms GmbH war und ist es stets Pflicht, dem Kunden zu vermitteln: Hier ist der Kunde König!

Elektro Dahms GmbH - Wir installieren Ideen

Direkter Draht: 0211 970 300

Elektro Dahms GmbH
Eichsfelder Str. 6
40595 Düsseldorf - Hellerhof

Fon: 0211 / 970 300
Fax: 0211 / 970 30 22

 

 

 

 

Partner

Eine der wichtigsten Komponenten für unsere Konkurrenzfähigkeit ist die Zusammenarbeit mit zuverlässigen Partnern - eine Eigenschaft, die man in einer Zeit von zunehmendem Termindruck häufig vermisst. Glücklicherweise haben wir im Laufe der letzten über 50 Jahre unseres Bestehens folgende Hersteller gefunden, die Ihren Teil für eine nahezu reibungslose Abwicklung unserer Projekte beisteuern konnten: